H e i l p r a k t i k e r i n

 

Heike Fischer

 

 

Wirbelsäulentherapie nach DORN

Die DORN-Methode ermöglicht eine sanfte aber auch kraftvolle Mobilisation blockierter Wirbel und Gelenke. Die Mobilisation erfolgt durch gezielten Fingerdruck des Therapeuten, während der Patient die Wirbelsäule bzw. das entsprechende Gelenk aktiv bewegt. Die Kraft, die hierbei auf den Wirbel bzw. das Gelenk wirkt ist deutlich geringer als die Krafteinwirkung / die Scherkräfte, die im Alltag auf den Körper wirken. Deshalb gilt die Dorn-Methode als eine sanfte und Gelenk schonende Therapieform.

Besonderes Augenmerk lege ich bei Beginn einer jeden Behandlung auf die Diagnose und Therapie eines eventuellen Beckenschiefstandes, denn eine Blockade in diesem Bereich beeinflusst die gesamte Statik des menschlichen Körpers.

Gerne kombiniere ich die Wirbelsäulenbehandlung nach DORN mit der BREUSS-Massage, einer langsamen und mit wenig Druck ausgeübten Massage entlang der Wirbelsäule. Die speziellen Griffe der Breuß-Massage haben streckenden und richtenden Charakter mit dem Ziel, den Bandscheiben mehr Raum zu verschaffen und sie zur Regeneration anzuregen.